NEWS / REVIEWS

Feb. 12, 2017
Das ertse - ttt

Camille on German national TV in ttt!
Watch the story here : www.daserste.de/wissen-kultur/ttt/videos/ein-star-von-morgen-cellistin-camille-thomas
Feb. 12, 2017
Das ertse - ttt

Camille on German national TV in ttt!
Watch the story here : www.daserste.de/wissen-kultur/ttt/videos/ein-star-von-morgen-cellistin-camille-thomas
Feb. 10, 2017
Bayerischer Rundfunk

Camille on German TV program Capriccio : www.br.de/mediathek/video/sendungen/capriccio/capriccio-camille-thomas
Feb. 10, 2017
Bayerischer Rundfunk

Camille on German TV program Capriccio : www.br.de/mediathek/video/sendungen/capriccio/capriccio-camille-thomas
Fev.1 , 2017
Paris Match - C'est du Belge

Camille just won the 'Young soloist of the Year' award from Paris Match - C'est du Belge!
Fev.1 , 2017
Paris Match - C'est du Belge

Camille just won the 'Young soloist of the Year' award from Paris Match - C'est du Belge!
Jan. 30, 2017
Concerti Magazin

Camille Thomas im Porträt : www.concerti.de/camillethomas
Jan. 30, 2017
Concerti Magazin

Camille Thomas im Porträt : www.concerti.de/camillethomas
Jan.17, 2017
ARTE METROPOLIS

Watch Camille's story on ARTE TV :
FR sites.arte.tv/metropolis/camille-thomas
DE sites.arte.tv/metropolis/camille-thomas
Jan.17, 2017
ARTE METROPOLIS

Watch Camille's story on ARTE TV :
FR sites.arte.tv/metropolis/camille-thomas
DE sites.arte.tv/metropolis/camille-thomas
Jan. 16, 2017
Beautiful review in Fono Forum
In Faurés Elégie setzt Camille Thomas den Ton die restliche Einspielung: geschmeidiger Bogenstrich, sonore Bassfrequenzen. Würde sie unter Wasser spielen, sie könnte damit Wale anlocken! Explosionsartig starten sie dann in den aufgepeitschten Mittelteil, und obwohl sie dort Hunderte Noten abfeuern, bleibt jede einzelne erstaunlich gut zu hören. (...) In César Francks Sonate zeigen Libeer und Thomas, dass sie auch das ganz grosse Paket schnüren können. Ein halbe Stunde lang Spannungsbögen, Höhepunkte, Accelerendi: Das alles gelingt ihnen so natürlich, als würden sie improvisieren, und dabei so synchron, als teilten sie sich ein Gehirn. Eugène Ysaÿes Sonate ist das widerborstigste Stück in dieser Einspielung. Camille Thomas gibt ihrem Cellospiel hier Kälte und Schärfe, wie sie auf der CD sonst nicht vorkommen.
Jan. 16, 2017
Beautiful review in Fono Forum
In Faurés Elégie setzt Camille Thomas den Ton die restliche Einspielung: geschmeidiger Bogenstrich, sonore Bassfrequenzen. Würde sie unter Wasser spielen, sie könnte damit Wale anlocken! Explosionsartig starten sie dann in den aufgepeitschten Mittelteil, und obwohl sie dort Hunderte Noten abfeuern, bleibt jede einzelne erstaunlich gut zu hören. (...) In César Francks Sonate zeigen Libeer und Thomas, dass sie auch das ganz grosse Paket schnüren können. Ein halbe Stunde lang Spannungsbögen, Höhepunkte, Accelerendi: Das alles gelingt ihnen so natürlich, als würden sie improvisieren, und dabei so synchron, als teilten sie sich ein Gehirn. Eugène Ysaÿes Sonate ist das widerborstigste Stück in dieser Einspielung. Camille Thomas gibt ihrem Cellospiel hier Kälte und Schärfe, wie sie auf der CD sonst nicht vorkommen.
Jan.16, 2017
Wundervolle Celloklänge - Thüringer Allgemeine
"zwei junge, gleichwohl außerordentliche Künstlerinnen zu erleben. (...) Ein fantastischer Abend, so urteilten alle. Großartig waren beide Musikerinnen, die jeweils nach schwierigsten Stücken so fröhlich strahlten, als hätte es keiner Anstrengung bedurft."
Jan.16, 2017
Wundervolle Celloklänge - Thüringer Allgemeine
"zwei junge, gleichwohl außerordentliche Künstlerinnen zu erleben. (...) Ein fantastischer Abend, so urteilten alle. Großartig waren beide Musikerinnen, die jeweils nach schwierigsten Stücken so fröhlich strahlten, als hätte es keiner Anstrengung bedurft."
Dec.5, 2016
ZDF Morgenmagazin

Enjoy the Sicilienne from Gabriel Fauré played by Camille live on TV at ZDF Morgenmagazin HERE
Dec.5, 2016
ZDF Morgenmagazin

Enjoy the Sicilienne from Gabriel Fauré played by Camille live on TV at ZDF Morgenmagazin HERE
Dec.3, 2016
L'Express Styles

Camille Thomas, l'émotion à fleur de violoncelle
"(...)Cette violoncelliste attire immédiatement l'attention par la sonorité bouleversante qu'elle tire de son instrument, un Ferdinando Gagliano de 1788. Et son nouveau disque révèle toutes ses qualités. (...) Camille Thomas impose une lecture engagée, romantique mais sans excès, très bien construite. Elle sait dépasser le pur plaisir sonore pour délivrer une interprétation d'une grande profondeur."
Read the full article HERE
Dec.3, 2016
L'Express Styles

Camille Thomas, l'émotion à fleur de violoncelle
"(...)Cette violoncelliste attire immédiatement l'attention par la sonorité bouleversante qu'elle tire de son instrument, un Ferdinando Gagliano de 1788. Et son nouveau disque révèle toutes ses qualités. (...) Camille Thomas impose une lecture engagée, romantique mais sans excès, très bien construite. Elle sait dépasser le pur plaisir sonore pour délivrer une interprétation d'une grande profondeur."
Read the full article HERE
Dec.2, 2016
Le Télégramme - Review

"(...) « Génial », « superbe », « merveilleux »... Les superlatifs étaient sur toutes les lèvres à l'issue de la prestation du duo. Une étonnante virtuosité au service des moindres détails de l'expression musicale, des nuances les plus subtiles dans une complicité émotionnelle sensible entre les deux interprètes, du grand art (...)
Read the full review HERE
Dec.2, 2016
Le Télégramme - Review

"(...) « Génial », « superbe », « merveilleux »... Les superlatifs étaient sur toutes les lèvres à l'issue de la prestation du duo. Une étonnante virtuosité au service des moindres détails de l'expression musicale, des nuances les plus subtiles dans une complicité émotionnelle sensible entre les deux interprètes, du grand art (...)
Read the full review HERE
OCT.16, 2016
Great review in Spiegel Online

"Pures Hörvergnügen. Die 1988 in Paris geborene Cellistin Camille Thomas widmet sich auf ihrem neuen Album 'Reminiscences' (La dolce volta) dem nicht ganz so gängigen Repertoire. Gut so, denn dadurch steht sofort ihr tiefgründiger, betörender Ton im Vordergrund... Der hier verlangte selbstbewusste Ton Camille Thomas' dokumentiert ihre enormen Möglichkeiten beispielhaft an der sehr kompakten Ysaye-Sonate. Alles drin: rhythmisch biegsam und pointiert im gestrichenen wie gezupften Bereich, zweistimmig sehnsuchtsvoll im Intermezzo, bedeutungsvoll im kurzen Adagio, dann wieder fast swingend im flotten Brio-Finale. Hohe Kunst, sicher und inspiriert serviert... Auch bei den vier kleinen Stücken von Gabriel Fauré (1845-1924) ergänzen sich beide (Thomas und Libeer) exzellent: Von der Eingangs-"Elégie" bis zur sanglichen "Sicilienne" op. 78 lassen Thomas und Lebeer die empfindsam-luftige Welt des Saint-Saens-Schülers behutsam entstehen. Weshalb gerade die Kammermusik Faurés bis heute zu den Rennern des Repertoires gehört, macht das Duo beeindruckend sinnfällig. Camille Saint-Saens (1835-1921) selbst kommt mit einer kurzen Impression aus dem "Karneval der Tiere" und einer "Sérénade" aus der Suite op.16 zu Ton und Interpretation: hingetupft und sinnlich ausgemalt mit hörbarer Freude an der Miniatur, wie sie das ganze Album auszeichnet."
Read the full review HERE
OCT.16, 2016
Great review in Spiegel Online

"Pures Hörvergnügen. Die 1988 in Paris geborene Cellistin Camille Thomas widmet sich auf ihrem neuen Album 'Reminiscences' (La dolce volta) dem nicht ganz so gängigen Repertoire. Gut so, denn dadurch steht sofort ihr tiefgründiger, betörender Ton im Vordergrund... Der hier verlangte selbstbewusste Ton Camille Thomas' dokumentiert ihre enormen Möglichkeiten beispielhaft an der sehr kompakten Ysaye-Sonate. Alles drin: rhythmisch biegsam und pointiert im gestrichenen wie gezupften Bereich, zweistimmig sehnsuchtsvoll im Intermezzo, bedeutungsvoll im kurzen Adagio, dann wieder fast swingend im flotten Brio-Finale. Hohe Kunst, sicher und inspiriert serviert... Auch bei den vier kleinen Stücken von Gabriel Fauré (1845-1924) ergänzen sich beide (Thomas und Libeer) exzellent: Von der Eingangs-"Elégie" bis zur sanglichen "Sicilienne" op. 78 lassen Thomas und Lebeer die empfindsam-luftige Welt des Saint-Saens-Schülers behutsam entstehen. Weshalb gerade die Kammermusik Faurés bis heute zu den Rennern des Repertoires gehört, macht das Duo beeindruckend sinnfällig. Camille Saint-Saens (1835-1921) selbst kommt mit einer kurzen Impression aus dem "Karneval der Tiere" und einer "Sérénade" aus der Suite op.16 zu Ton und Interpretation: hingetupft und sinnlich ausgemalt mit hörbarer Freude an der Miniatur, wie sie das ganze Album auszeichnet."
Read the full review HERE
OCT.10, 2016
CD recommandation from MDR radio - MDR Empfehlungen

"Mit Camille Thomas gewinnt seit kurzem eine junge französische Cellistin zunehmend an Terrain, die das Versprechen nach gesättigtem, farbgetränktem, atmenden, zumal bestechend individuellem Ton einzulösen versteht."
Read the full review HERE
OCT.10, 2016
CD recommandation from MDR radio - MDR Empfehlungen

"Mit Camille Thomas gewinnt seit kurzem eine junge französische Cellistin zunehmend an Terrain, die das Versprechen nach gesättigtem, farbgetränktem, atmenden, zumal bestechend individuellem Ton einzulösen versteht."
Read the full review HERE
OCT.9, 2016
Cello emotional : 5***** in Concerti

"...Thomas‘ Spiel ist sehr ausdrucksvoll, ja berückend, auch mal scharf akzentuiert, mitunter raffiniert gekörnt, mit dunklem Körper, doch stets schlank und wandlungsfähig... Beide Musiker erreichen eine perfekte Balance zwischen fragiler Sensibilität, Klangsinnlichkeit und dramatischer Verdichtung. Gleichzeitig wirkt das Ganze geradezu selbstverständlich entspannt, was nur funktioniert, wenn jemand sich seiner technischen Meisterschaft sicher sein kann. Sehr authentisch."
Read the full review HERE
OCT.9, 2016
Cello emotional : 5***** in Concerti

"...Thomas‘ Spiel ist sehr ausdrucksvoll, ja berückend, auch mal scharf akzentuiert, mitunter raffiniert gekörnt, mit dunklem Körper, doch stets schlank und wandlungsfähig... Beide Musiker erreichen eine perfekte Balance zwischen fragiler Sensibilität, Klangsinnlichkeit und dramatischer Verdichtung. Gleichzeitig wirkt das Ganze geradezu selbstverständlich entspannt, was nur funktioniert, wenn jemand sich seiner technischen Meisterschaft sicher sein kann. Sehr authentisch."
Read the full review HERE
OCT.7, 2016
RADIO CLASSIQUE

Camille was Patrick Poivre d'Arvor, Alain Duault and Laure Mézan's guest on Radio Classique. Listen to the podcasts on radioclassique.fr
OCT.7, 2016
RADIO CLASSIQUE

Camille was Patrick Poivre d'Arvor, Alain Duault and Laure Mézan's guest on Radio Classique. Listen to the podcasts on radioclassique.fr
OCT.4, 2016
RBB CD der WOCHE

CD of the week at Berlin based radio station RBB : www.kulturradio.de/musik/cd_der_woche/Reminiszenzen-Eine-Welt-fuer-sich
OCT.4, 2016
RBB CD der WOCHE

CD of the week at Berlin based radio station RBB : www.kulturradio.de/musik/cd_der_woche/Reminiszenzen-Eine-Welt-fuer-sich
OCT.3, 2016
RBB Musiksalon

Camille was Marek Kalina's guest for his Musiksalon. Musical program and more infos on www.kulturradio.de
OCT.3, 2016
RBB Musiksalon

Camille was Marek Kalina's guest for his Musiksalon. Musical program and more infos on www.kulturradio.de
OCT.2, 2016
CHOC de Classica for the CD Reminiscences

"Un récital exemplaire (...). Cette jeune violoncelliste franco-belge retient immédiatement l'attention par les sonorités bouleversantes qu'elle tire de son Ferdinand Gagliano."
OCT.2, 2016
CHOC de Classica for the CD Reminiscences

"Un récital exemplaire (...). Cette jeune violoncelliste franco-belge retient immédiatement l'attention par les sonorités bouleversantes qu'elle tire de son Ferdinand Gagliano."
OCT.1, 2016
Album du mois FNAC

Reminiscences is selected by FNAC as one of the 10 best albums of the Month!
musique.fnac.com/Les-10-albums-du-mois-Jazz-Classique
OCT.1, 2016
Album du mois FNAC

Reminiscences is selected by FNAC as one of the 10 best albums of the Month!
musique.fnac.com/Les-10-albums-du-mois-Jazz-Classique
SEPT.29, 2016
MUSIQ'3 RTBF

Listen to Camille Thomas's and Julien Libeer's one hour interview with Camille de Rijck in "Demandez le programme" here
SEPT.29, 2016
MUSIQ'3 RTBF

Listen to Camille Thomas's and Julien Libeer's one hour interview with Camille de Rijck in "Demandez le programme" here
SEPT.26, 2016
France Musique's 'Coup de coeur' of the month

"Camille Thomas et Julien Libeer abordent ces grandes pages du répertoire avec sincérité et surtout avec simplicité. Pas d’effet inutile, pas de maniérisme, ce sont sur les couleurs et les nuances que jouent le duo, donnant à ces pages une sensualité folle."
Read the full review here
SEPT.26, 2016
France Musique's 'Coup de coeur' of the month

"Camille Thomas et Julien Libeer abordent ces grandes pages du répertoire avec sincérité et surtout avec simplicité. Pas d’effet inutile, pas de maniérisme, ce sont sur les couleurs et les nuances que jouent le duo, donnant à ces pages une sensualité folle."
Read the full review here
SEPT.20, 2016
La Libre Belgique

Interview by Martine Dumont-Mergeay : www.lalibre.be/culture/musique/camille-thomas-et-julien-libeer
SEPT.20, 2016
La Libre Belgique

Interview by Martine Dumont-Mergeay : www.lalibre.be/culture/musique/camille-thomas-et-julien-libeer
SEPT.19, 2016
France Musique

Listen to Camille's Interviews on Classic Club by Lionel Esparza and La Matinale by Clément Rochefort
SEPT.19, 2016
France Musique

Listen to Camille's Interviews on Classic Club by Lionel Esparza and La Matinale by Clément Rochefort
SEPT.9, 2016
New CD out on 23rd September
(30th in Germany)!

You can order it here :
Estore|Qobuz|Itunes
SEPT.9, 2016
New CD out on 23rd September
(30th in Germany)!

You can order it here :
Estore|Qobuz|Itunes
SEPT.2, 2016
Beautiful portrait in Concerti

"Die Cellistin Camille Thomas ist auf dem Weg, zur Meisterin der Klangfarben zu werden ».
Read the full article here
SEPT.2, 2016
Beautiful portrait in Concerti

"Die Cellistin Camille Thomas ist auf dem Weg, zur Meisterin der Klangfarben zu werden ».
Read the full article here
AUG.16, 2016
Ouest-France

" pur moment d'émotion (…) son interprétation, brillante et pleine de sensibilité, a enthousiasmé la salle"
Beautiful review about Camille Thomas’ recital with David Bismuth at the Festival de Dinard :
Read the full article here
AUG.16, 2016
Ouest-France

" pur moment d'émotion (…) son interprétation, brillante et pleine de sensibilité, a enthousiasmé la salle"
Beautiful review about Camille Thomas’ recital with David Bismuth at the Festival de Dinard :
Read the full article here
JUL.4, 2016
Debuts at Flâneries musicales de Reims

Watch here the full live concert filmed by MediciTV
JUL.4, 2016
Debuts at Flâneries musicales de Reims

Watch here the full live concert filmed by MediciTV